Bürgerinitiative Naturschutz-Siebengebirge e.V.

  • Ziele und Aufgaben der Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge


    Ziel der 1985 gegründeten Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge e.V. (BNS) ist es, einige Streuobstwiesen und Weinbergsbrachen offen zu halten

    Weiterlesen...

  • Entstehung des BNS


    Die Bürgerinitiative gründete sich im Jahre 1985. Anlaß war das gemeinsame Interesse von Bürgern, einen geplanten Kreisjugendzeltplatz im Naturschutzgebiet Siebengebirge zu verhindern...

    Weiterlesen...

  • Informationen zu unseren Aktionen


    Der heute ca. 200 Mitglieder umfassende Verein (von denen ca. 35 "aktiv" sind) entstand 1985 als Reaktion auf die Planung eines Kreisjugendzeltplatzes im Naturschutzgebiet. Die Erschließungsmaßnahmen hätten die Zerstörung eines Feuchtbiotops ...

    Weiterlesen...

  • BNS-Mitgliedschaft

    Sie können gerne bei uns Mitglied werden für nur 12 Euro Jahresbeitrag. Wie, erfahren Sie hier...

    Weiterlesen...

  • Unsere Bankverbindung


    Spenden- und Girokonto: Auf Anfrage:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Weiterlesen...

  • Haben Sie Fragen ?


    Dann wenden Sie sich an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! des BNS.

    Weiterlesen...

Entstehung

Entstehung des BNS


Die Bürgerinitiative gründete sich im Jahre 1985. Anlaß war das gemeinsame Interesse von Bürgern, einen geplanten Kreisjugendzeltplatz im Naturschutzgebiet Siebengebirge zu verhindern...

Mit der Erschließung und dem Bau des geplanten Kreisjugend-zeltplatzes wären umfangreiche Straßenbauarbeiten mit Kanalisation, Pumpenhaus zur Wasserdruckerhöhung, massive Gebäude mit sanitären Anlagen an Erschließungsmaßnahmen verbunden gewesen. Daher wären ein artenreiches Feuchtbiotop sowie daran anschließende Streuobstwiesen zerstört worden. In der Folge hätte mit der Erschließung weiteren Baugrundes innerhalb dieses Naturschutzbereiches gerechnet werden müssen.

Seit einigen Jahren liegt nun der Schwerpunkt unserer Arbeit in der Rekultivierung und Pflege alter Streuobstwiesen, Weinbergsbrachen, Magerwiesen, Hecken und Wildobstgebüschen.