Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge e.V.


 

 

Satzung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: BNS Administrator   
Samstag, den 22. März 2008 um 22:16 Uhr

Neufassung Stand Januar 2000

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

  • Der Verein führt den Namen "Bürgerinitiative zur Erhaltung des Naturschutzgebietes und seiner Randgebiete im Talbereich der Stadt Königswinter"

  • Der Verein hat seinen Sitz in Oberdollendorf

  • Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr

§ 2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Erhaltung des Naturschutzgebietes und seiner Randgebiete im Talbereich der Stadt Königswinter.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Der Satzungszweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

  • Erhaltung des für die Region typischen Landschaftsbildes durch Pflege von Streuobstwiesen und Weinbergsbrachen

  • Obstbaumschnitt und -pflanzung

  • Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede Person werden. Über den schriftlichen Antrag entscheidet der Vorstand.

§ 5 Mitgliedsbeiträge

Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe des Jahresbeitrags und dessen Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung bestimmt.

Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit

§ 6 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind
a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung

§ 7 Vorstand

Der Vorstand besteht aus:

  • der/dem 1. Vorsitzenden

  • der/dem 2. Vorsitzenden

  • der/dem Finanzverwalter/in

  • der/dem Schriftführer/in

  • der/dem Pressereferenten/in

  • der/dem Beisitzer/in

  • der/dem Gerätewart/in

§ 9 Amtsdauer des Vorstandes

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren, vom Tage der Wahl an gerechnet, gewählt; er bleibt jedoch bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt. Jedes Vorstandsmitglied ist einzeln zu wählen. Wählbar sind nur Vereinsmitglieder. Wiederwahl ist zulässig. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Amtsperiode aus, so setzt der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung ein Ersatzmitglied ein.

§ 11 Zuständigkeit der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist ausschließlich für folgende Angelegenheiten zuständig:

  1. Entgegennahme des Jahresberichts und des Kassenberichts des Vorstands; Entlastung des Vorstands

  2. Festsetzung der Höhe und der Fälligkeit des Jahresbeitrags

  3. Wahl und bei Vorliegen eines wichtigen Grundes Abberufung der Mitglieder des Vorstandes

  4. Wahl der Kassenprüfer/innen

  5. Beschlussfassung über Änderung der Satzung und über die Auflösong des Vereins

  6. Beschlussfassung über die Beschwerde gegen einen Ausschließungsbeschluss des Vorstandes

  7. Beschlussfassung über die Beschwerde gegen einen ablehnenden Bescheid des Vorstandes

  8. Ernennung von Ehrenmitgliedern

In Angelegenheiten, die in den Zuständigkeitsbereich des Vorstandes fallen, kann die Mitgliederversammlung Empfehlungenm an den Vorstand beschließen. Der Vorstand kann seinerseits in Angelegenheiten seines Zuständigkeitsbereiches die Meinung der Mitgliederversammlung einholen.

 

Wir senden Ihnen die komplette Satzung gerne zu; als E-mail oder per Briefpost. Bitte senden Sie uns dazu eine E-mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

oder per normaler Post:

Ignaz Schmitz
Freyenbergerweg 12
53639 Königswinter

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Januar 2010 um 12:17 Uhr